Willkommen bei den “Simsonfreunde BOR”

 

Die letzten Neuigkeiten:

Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Ganz schön Zornig was der Florian aus unserer Abteilung für angewandte Simson Optimierung gestern veröffentlicht hat!
Konventionelles Aufspindeln mit einem Dremel und der dazugehörigen Vorrichtung/Schablone aus einem 3D Drucker. Das ganze wurde auf 54,4mm gebracht und soll später ein LT85 verpasst Bekommen.
Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Schwalbe alla Vita Cola

Winter 2018 und mal wieder alle Fahrzeuge in Schuss. Genügend Zeit also für ein neues Projekt. Gedanken hatte ich mir seinerzeit schon viele gemacht und kurzerhand kam mir auch schon die zündende Idee. Aber erst einmal alles auf Anfang...

Eine Schwalbe sollte es sein, nichts alltägliches sondern ein absoluter Blickfang. Die Grundsubstanz, die mir dafür zur Verfügung stand, kam allerdings dem Gegenteil gleich und so machte ich mich ans Werk. Die Rahmenteile brachte ich erst einmal zum Sandstrahlen und anschließendem Pulverbeschichten. Schwarz glänzend und vor allem witterungsbeständig. Eine gute Lösung für langfristige Freude an dem neuen Gefährt. Währenddessen verbrachte ich Tag um Tag in der Werkstatt, mit dem Ziel, alle Aluminiumelemente der Schwalbe auf Hochglanz zu polieren. Neben den Felgen, Ankerplatten und Motor auch sämtliche Kleinteile, wie z.B. dem Distanzstück der hinteren Schwinge und der Ankerplatte. Um das Ganze abzurunden nahm ich mir zudem die Lenkabdeckung, was wirklich Eindruck schuf.

Gesagt getan konnte ich auch die fertigen Rahmenteile abholen und so mit dem Zusammenbau beginnen. Noch immer war ich hin und her gerissen, in welchen Stil ich das Fahrzeug vollenden sollte. Meine erste Idee: Eine CocaCola Schwalbe. Tief, rot und mit weißen original Schriftzug. Gibt es aber schon. Mir, Mirko, als Blutechter Ossi kam gleich die nächste und damit abschließende Idee. VitaCola. Ja, so soll es sein! Um dem Ganzen das passende Original zu verleihen und keine Schwierigkeiten mit dem Markenzeichen zu bekommen, kontaktierte ich VitaCola, schilderte mein Vorhaben und bekam grünes Licht.

Geile Sache also, und so machte ich mich ans Lackieren ran. Die Sitzbank sollte als Unikat unsere Laura polstern. Stück für Stück setzte sich alles zusammen. Für die nötige Zuverlässigkeit sowie der ausreichenden Stromversorgung verbaute ich eine 12 Vape Zündung. Die Lichtanlage stellte ich im gleichen Zug auf LED um, was mir noch Kopfzerbrechen bringen sollte, zwecks Gleich.- und Wechselstrom.

Nachdem mir auch die Technikabteilung von Louis nicht weiterhelfen konnte, habe ich das Problem nun selbst gelöst. Die Klemme 51/15 sollte mir da behilflich sein. In der Zündstellung 1 (Motor ohne Licht) geht bei mir jetzt das Standlicht im Scheinwerfer und das Rücklicht an. (51/15 Gleichstrom) Der Verbrauch liegt dann bei allen Verbrauchern bei 6 Watt. Auf Stellung 2 geht dann alles wie gehabt.

Zu der Alarmanlage sowie dessen Stromversorgung machte ich mir noch gesondert Gedanken. Die Alarmanlage sollte über die Stromversorgung des Standlichtes laufen. Einfach, effektiv und über das Zündschloss zu.- und abschaltbar. Mein Hintergedanke, die Batterie soll nicht immer belastet und damit entladen werden. Nun gibt’s also nur Saft in der Parkstellung.

Nachdem ich mich ab und an ein bisschen bremsen musste, schließlich war es ja ein Winterprojekt und sollte nicht schon vorm Winter fertig sein, konnte ich Anfang 2019 alle Arbeiten abschließen. Hin und hergerissen wie ich anfangs war, legte ich das VitaCola Outfit kurzerhand doch noch aufs Eis. Die Kiste sah nämlich so schon richtig gut aus und sollte es auch bleiben!

Dazu will gesagt sein: „Basteln macht Spaß, vor allem wenn es funktioniert!“
Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Moin Simsonfreunde,

wird mal wieder Zeit das wir uns zurückmelden... Und was gibt es da Besseres als ein Neues Projekt? Quasi frisch aus der Presse...
Unser Mirko hat sich für Euch diesen Winter mal wieder richtig ins Zeug gelegt und sich ein paar Wochen in der Werke eingesperrt... Was draus geworden ist erfahrt Ihr noch, aber einen kleinen Vorgeschmack sollt Ihr heute schon bekommen....

Viel Spaß beim kommenden Projekt.
Euer SfB-Team M*M*J*D
Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Simsonfreunde BOR
Moin Simsonfreunde, wie versprochen, das Projekt vom Jens! In diesem Sinne, einen schönen 4. Advent!

Projekt Puzzle-Habicht

Angefangen hat der "Puzzel-Habicht" mit einem 4-Gangmotor vom Marlon, der mir eigentlich als Ersatz für meinen Star dienen sollte. Wie es nicht anders sein sollte, kam jedoch alles ganz anders.

Bei einem Freund hier um die Ecke, war ich neulich mal zum "Basteln" und erzählte Ihm von dem erworbenen Habichtmotor, der nun als Ersatzmotor bei mir im Regal lag. Nun sagte der doch ganz frech, dass ein Habichtmotor auch in einen Habicht gehört und er in seinem Lagerbestand noch was hätte, dass wie ein Habicht aussehe. Ich überlegte gar nicht lang und gab Ihm Recht.

So bekam ich dann also Rahmen, Tank und diverse andere Teile und das Puzzle konnte beginnen.
Aber "Stop", bevor es dann wirklich los ging, dauerte es noch mehr als ein Jahr.
Die Zeit nutzte ich, um verschiedene, noch fehlende Teile zu besorgen, und auch über die Farbgebung wurde beraten. Es sollte diesmal nur annähernd original werden, denn das „orschinale Erbsensuppengrün" gefiel mir nicht besonders und daher fiel die Wahl auf ein "frischeres Erbsensuppengrün" wie Ihn die Habichte Anfang 1971 noch hatten.

Im November 2017 war es dann endlich soweit, der Habicht sollte jetzt zusammen geschraubt werden und zu Weihnachten unterm Baum stehen.

Gesagt getan kamen zunächst die Teile zum Sandstrahler und danach direkt zum Lackierer nach Vreden. Die ganze Aktion dauerte nicht mal 10 Tage und die glänzenden Teile lagen nun vor mir.
Von nun an war die Heizung im Keller beinahe Tag und Nacht an und ich verbrachte fast jede freie Minute dort unten, da es noch viele kleinere und größere Sachen zum zusammensetzen gab.

Druck bekam ich jetzt noch von meiner Tochter die den Keller unbedingt für Ihren 16. Geburtstag brauchte. Von jetzt an waren also Doppelschichten inkl. Liebesentzug notwendig um den Habicht fristgerecht aus den Keller zu bekommen.

So konnte also die Tochter gerade noch rechtzeitig feiern und ich hatte den Habicht soweit fertig damit die erste Probefahrt beginnen konnte.